Geschichte

Die Trachtenkapelle Musikverein Gültstein schaut auf über 100 Jahre Musikgeschichte zurück. 1911 wurde der Verein von sechs musikbegeisterten Gültsteinern gegründet. Die Kapelle konnte schnell regen Zuwachs an begeisterten Musikern und Unterstützern verzeichnen und bald schon war der Verein aus dem öffentlichen Leben nicht mehr wegzudenken. Das Aufspielen auf diversen Veranstaltungen fand begeisterten Anklang und zahlreiche erste Plätze bei Wertungsspielen zeugten von der hohen Qualität der Musik. Vom Süddeutschen Rundfunk Stuttgart wurde sogar unter dem Titel "Mit Volksmusik ins Land hinaus" ein ganzes Sortiment von Weisen der Kapelle gesendet, welche zuvor im Studio von der Kapelle eingespielt wurden.

1968 wurde die Jugendkapelle gegründet und somit wurde der Grundstein für den Nachwuchs und den Erhalt des Musikvereins gelegt. Die Jugendkapelle stand den "Großen" in nichts nach und belegte ebenfalls zahlreiche erste Plätze bei Wertungsspielen.

1983 erfolgte dann einer der Höhepunkte in der Vereinsgeschichte - eine Reise nach Jamaika: Nachdem Dr. Mavis Gilmour, Erziehungsministerin von Jamaika, und Peter Petersen, Mitglied des Bundestages und Ehrenmitglied des Musikvereins, die Trachtenkapelle spielen hörten, war die Erziehungsministerin sofort begeistert und lud die ganze Kapelle kurzerhand in ihr Heimatland Jamaica ein! Im August 1983 trat die Trachtenkapelle dann die große Reise an. Ein Traum wurde Wirklichkeit - acht Tage lang herrschte Gültsteiner Frohsinn und Blasmusik im "College of Arts, Science and Technology" in Kingston.

Danach ruhte sich der Musikverein nicht aus: Er nahm an der Blasmusikparade in der Schleyer-Halle in Stuttgart teil, die traditionelle Zwiebelkuchenhocketse wurde zusammen mit der Gültsteiner Feuerwehr ins Leben gerufen, das große Jahreskonzert eingeführt und der deutsch-französische Austausch mit der Partnerstadt Amplepuis begründet.

Diese Aktivitäten prägen bis heute das Vereinsleben zusammen mit Auftritten in Gültstein und weit über die Grenzen Gültstein hinaus sowie das eigene Ausrichten von Festlichkeiten:

 

So feierte der Musikverein im Jahr 2011 sein 100-jähriges Jubiläum. Ein viertägiges Fest wurde auf die Beine gestellt und der Einsatz aller Mitglieder und vieler Freunde machte dieses prächtige Fest zu einem vollen Erfolg, über den noch lange gesprochen wurde. 

Anlässlich des Jubiläums wurde die heutige Tracht eingeführt: Die Frauen der Trachtenkapelle tragen nicht mehr länger die Lederhosen der Männeruniform, sondern bekommen ein zur Männertracht passen entworfenes Dirndl geschneidert. Die neue Tracht fand sowohl bei den Musikern als auch bei der Bevölkerung großen Anklang.

Im August 2016 feierte die Trachtenkapelle Gültstein ihren jüngsten Erfolg: Die Musiker erlebten ein gelungenes Wochenende beim 35. Montafoner Bezirksmusikfest auf Einladung des ausrichtenden Musikvereins Garschurn-Partenen und wurde während der zu diesem Anlass ausgetragenen 1. Notenschlüssel-WM mit Teilnehmern aus Österreich, Schweiz, Italien, Frankreich und Deutschland zum 1. Notenschlüssel-Weltmeister gekürt.